Samstag, 18. November 2017

D-Jugend: TV Voerde D1 - TV Kapellen D1 23:10 (9:3)

gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer aus Voerde war unsere junge Mannschaft ohne wirkliche Chance.

Zwar konnten wir nach einer guten Minute mit 1:0 in Führung gehen, allerdings dauerte es bis zur zwölften Minute bis uns der zweite Treffer gelang, in dieser Zeit zappelte der Ball aber sechsmal in unserem Tornetz. So ging es mit 9:3 für Voerde in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erlaubten wir uns zu viele ungenaue Pässe im Angriff, die Voerde dann zu einer Reihe leichter Treffer durch Tempegegenstöße nutzen konnte.

Wie auch schon in den vergangenen Spiele stand unsere Abwehr meist ordentlich. Aber der Angriff bleibt das Sorgenkind. Vor allem von den halben Positionen im Rückraum fehlt häufig der Druck auf die Abwehr und die Pässe an den Kreis oder an die einlaufenden Außenspieler sind nicht immer genau genug.

Für die "wilden Kids" traten an: Marius (TW), Vincent, Maximilian L., Tobias, Keno, Corvin, Carola, Jan-Luca, Maximilan B., Kian 2, Dureta 8

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2mDfte8
via IFTTT

TV Kapellen Handball-Magazin 17/18 Ausgabe 05

heute schon lesen was andere erst am Sonntag erfahren

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2hHqiKp
via IFTTT

TV Kapellen Handball-Magazin 17/18 Ausgabe 05

heute schon lesen was andere erst am Sonntag erfahren

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2zSBNmR
via IFTTT

Mittwoch, 15. November 2017

Handball am Wochende

19.11.2017, 14:00 Uhr   TV Kapellen C1J : HSG Wesel C1J
19.11.2017, 16:00 Uhr   TV Kapellen 1M  : GSG Duisburg 1M

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2zLFSZY
via IFTTT

Dienstag, 14. November 2017

E1: TV Kapellen E1 - TV Issum E1 11:18 (3:9)

Die erse Halbzeit haben unsere Jungs und Mädels ordentlich verschlafen.

Die Zuordnung in der Manndeckung war selten stimmig und die Laufbereitschaft selten vorhanden, was die gut aufspielenden Issumer Jungs gut auszunutzen wussten und somit zu vielen einfachen Toren kamen.

Auch im Angriff hatten wir durch Fehlpässe oder durch prellen mit dem Ball direkt vor dem Gegner viele einfache Ballverluste zu verzeichnen.

Somit war der Halbzeitstand von 3:9 durchaus berechtigt.

Nachdem die Halbzeitansprache dann durchaus etwas intensiver ausgefallen ist, waren die Jungs und Mädels in der zweiten Halbzeit hingegen kaum wiederzuerkennen.

In der Abwehr wurde konsequent der Gegner gedeckt, wodurch viele Pässe abgefangen wurden und der Ball im 1 gg. 1 auch mal erobert werden konnte.

Im Angriff wurde nicht mehr einfach in den Gegner hinein geprellt, sondern es wurde der freie Raum gesucht und auch mal der freie Mann angespielt. Hier kam Svea mit einem guten Zug zum Tor immer wieder zu erfolgreichen Torabschlüssen.

Vor allem aber wurde nach einem Ballverlust oder einem Tor von der ganzen Mannschaft sofort umgeschaltet und der zu deckende Mann gesucht, wodurch Issum nicht mehr zu so vielen einfachen Toren kommen konnte. Somit konnte in der 31 Minute sogar der Abstand auf drei Tore verringert werden (9:12).

Abermals ein Rückhalt war Kilian im Tor, der viele Torwürfe mit großartigen Paraden entschärfen konnte.

Am Ende ließen dann die Kräfte ein bisschen nach und ein 11:18 war der Endstand.

Fazit: In der zweiten Halbzeit haben die Jungs und Mädels erstmalig gezeigt, was passieren kann, wenn man sich beim Spiel richtig reinhängt und um jeden Ball kämpft. Ist die erste Halbzeit noch 3:9 ausgegangen, ist die zweite Halbzeit nur noch 8:9 ausgegangen.

Unterm Strich können wir Trainer den Jungs und Mädels nur ein großes Lob für einen engagierten Auftritt trotz hohem Rückstand nach der ersten Halbzeit aussprechen.

Es spielten: Kilian (Tor), Jana, Jessica, Svea (7), Alper, Jonas, Paul (2), Liona, Til, Erik, Kian, Jan Magnus (2), Stella, Theo

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2jrY7iT
via IFTTT

Montag, 13. November 2017

C1: TuS Xanten C1 - TV Kapellen C1 38:14 (18:7)

Wie schon im Hinspiel war unsere junge Truppe gegen eine starke Mannschaft aus Xanten ohne Chance.

In der Abwehr stand Kapellen eigentlich recht gut, aber wenn der Gegenspieler gut zwei Köpfe größer ist als man selbst vereinfacht dies die Abwehrarbeit nicht wirklich. Kommt dann noch spielerische Überlegenheit dazu zieht man zwangsläufig den Kürzeren.

Der Angriff zeigte eine Reihe guter Ansätze. Aber da man häufig zu dicht an der Abwehrreihe des Gegners stand und nicht immer verstand das Spiel in die Breite zu ziehen machten sich die Jungs das Leben selbst schwer, da so die Möglichkeiten zu Durchbrüchen fehlte. Einzig Timur - einer unserer wenigen „Riesen“  - konnte sich hier einige Male gut durchsetzen.

Dennoch: Lob an die Mannschaft, die eine engagierte Vorstellung bot und trotz des deutlichen Rückstandes bis zur letzten Minute um jeden Ball kämpft.

Für den TVK spielten: Oskar Hauptmann (TW), Moritz Leffers, Hendrik Hillen, David Maicher 3, Pierre Schillak, Henrik Lukaszweski, Lewin Goersch 1, Noah Mastnak, Maximilian Grahl, Timur Cengiz 9, Dureta Brons 1

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2yyyOPa
via IFTTT

1M: HC Wölfe Nordrhein 2M - TV Kapellen 1M 19:34 (7:18)

Es läuft derzeit einfach rund! Unsere 1M trat personell geschwächt bei der Zweitvertretung der Wölfe an, so fehlten neben Spielmacher Steffen Pitzen, Michael Fleischhauer und Gian - Luca Lasnig im Tor. Da auch Christoph Kosub als  Torhüter verletzt nicht zur Verfügung stand - sprang Andrè Eickhhaus spontan ein, um unser Team zu unterstützen.

André, danke dafür!

Den zahlreichen mitgereisten Zuschauern aus Kapellen sahen dazu, dass die Wölfe 4 Spieler aus ihrer 1M (Nordrhein Liga) einsetzen würden.

Unsere 1M blieb davon unbeeindruckt, ging mit voller Konzentration und großem Selbstbewußtsein in das Spiel und nach 10 Minuten wurde eine 11 - 6 Führung für die Blauweißen erspielt. Mit Alex Fleischhauer und Henrik Bullermann im Mittelblock in der Abwehr, einem riesig aufspielenden Christian Floten im Tor, war es für die Wölfe unglaublich schwer, zu Torerfolgen zu kommen.

Im Angriff lieferte Christian Lange in der 1. Halbzeit eine ‚One Man Show‘ ab. Er traf nach belieben, war einfach nicht zu stoppen, Christian merkte man seine Spielfreude an, die Zuschauer waren begeistert von ihrem Shooter!

Mit einem 18-7 für unsere 1M ging es in die Pause - da war die ‚Messe‘ schon gelesen.

Auch im 2. Spielabschnitt spielte unsere 1M weiter groß auf. Coach Christian Ginters wechselte munter durch, aber das qualitative Spiel litt zu keiner Zeit. Gute Kombinationen im Rückraum, klasse Zuspiele an den Kreis, immer erfolgreich von Henrik Bullermann abgeschlossen, dazu ein Daniel Feltgen, der von Rechtsaußen oder bei Tempogegenstößen unglaublich treffsicher war, Simeon Stark desgleichen von der Linksaußenposition, alle Spieler waren einfach nur gut und dieser kollektive Erfolg lässt unsere 1M weiter in der Erfolgsspur laufen.

Am Ende gewann unsere 1M hochverdient mit 34 - 19 bei den Wölfen - stehende Ovationen und restlose Begeisterung auf Seiten der mitgereisten TVK-Fans!

Damit wird es auch im nächsten Heimspiel gegen die GSG Duisburg, am kommenden Sonntag, um 16.00 Uhr im HGZ, einen Sieg geben. Dann geht’s zum Auswärtsknaller nach Schermbeck.

Klasse Jungs - weiter so, das hat Spaß gemacht!

Eingesetzte Spieler:  Feltgen (8), Lange (7), Stark (5), Bullermann (4), Schweinsberg (3), Wilke (2/2), Mehmedovic (2), Schmitz (1), Rosendahl (1), Schneemann (1), Floten (TW)

from TV Kapellen Handball: Aktuelles http://ift.tt/2AGIgl0
via IFTTT